Wir liefern bequem zu dir nach Hause, ab einem Warenwert von 39,00 € sogar versandkostenfrei.

Schwangerschaft
      Schwangere mit Wasserglas
      Gesundheit & Wohlbefinden

      Praktische Tipps bei Übelkeit in der Schwangerschaft

      Schwangere mit Wasserglas

      Viele Frauen leiden gerade in dem ersten Schwangerschaftsdrittel häufig unter extremer Übelkeit oder einem flauen Gefühl im Magen. Das kann lästig sein, ist aber kein Grund zum Verzweifeln, denn zwischen der 12. bis 14 Schwangerschaftswoche lässt die Übelkeit in den meisten Fällen nach bzw. verschwindet komplett.1,2  Bis dahin kannst du als werdende Mama Einiges gegen die Übelkeit tun. Erfahre hier mehr über die Ursachen der Schwangerschaftsübelkeit und was du gegen diese typische Beschwerde tun kannst. 

      Wie häufig tritt Schwangerschaftsübelkeit auf?

      Aufblühen in der Schwangerschaft? Viele werdende Mütter können da nur den Kopf schütteln – zumindest in der Frühschwangerschaft. Laut einer Studie leiden zwischen 50 bis 90 % der schwangeren Frauen an Symptomen wie Erbrechen in der Schwangerschaft, Übelkeit oder speziell an morgendlicher Übelkeit.3

      Ursachen für Schwangerschaftsübelkeit

      Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Schwangerschaftsübelkeit durch die hormonellen Veränderungen im Körper ausgelöst wird. Der „Hauptübeltäter" scheint das Schwangerschaftshormon HCG (Humanes Choriongonadotropin) zu sein, dessen Produktion in der 12. bis 14. Schwangerschaftswoche auf Hochtouren läuft. Aber auch Vitamin-B-Mangel kann zu den Gründen für die Übelkeit zählen.4

      Schwangerschaftsübelkeit durch Hormone

      Nicht nur das Hormon HCG beeinflusst das Unwohlsein. Auch die Hormone  Östrogen und Progesteron können Auswirkungen auf die Schwangerschaftsübelkeit haben, wenngleich die Datenlage nicht eindeutig ist.5 Warum die meisten, aber nicht alle Frauen Übelkeit in der Schwangerschaft verspüren, ist noch nicht ausreichend erforscht. Neben Hormonen gibt es auch Hinweise darauf, dass Infektionen die Übelkeit begünstigen: Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass bei fast 95 % der Patientinnen mit schwerer Schwangerschaftsübelkeit Erreger der Helicobacter-pylori-Infektio nachweisbar waren, während die Kontrollgruppe nur zu 50% betroffen war.

      Schwangerschaftsübelkeit durch bestimmte Gerüche

      Besonders Kaffee, Zigarettenrauch, Parfum sowie der Geruch und Geschmack von säuerlichen, stark gewürzten oder fettigen Speisen können Brechreiz auslösen. Auch vor Fleisch, Fisch und Eiern ekeln sich Schwangere häufig plötzlich. Da die hormonelle Veränderung im Körper sich auch auf Geschmackssinn und Geruchssinn auswirkt, reicht manchmal die reine Vorstellung der Speisen aus, um Übelkeit hervorzurufen.7

      Schwangerschaftsübelkeit - Was hilft wirklich?

      Die besten Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit

      • Meide Lebensmittel, die bei dir Übelkeit auslösen und iss mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt.8
      • In den ersten Monaten helfen morgens direkt nach dem Aufstehen Ingwertee, Zwieback, Knäckebrot oder trockene Kekse. Statt Teebeuteln kannst du für den Tee auch eine Scheibe frischen Ingwer mit kochendem Wasser aufgießen.Ingwertee oder dem Ingwergewürz wird nachgesagt gegen Übelkeit zu helfen. Die Wirkung ist jedoch individuell sehr unterschiedlich und sollte daher im Einzelfall vorsichtig getestet werden.9 
      • Vermeide zudem Hektik am Morgen10
      • Ab und zu eiskaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen kann sich ebenfalls als hilfreich erweisen.
      • Sorge für frische Luft und versuche, so oft wie möglich Spaziergänge zu machen.
      • Eventuell kann dir dein:e Gynäkolog:in Hausmittel oder Medikamente empfehlen, die in der Schwangerschaft eingenommen werden können.
      • Auch Akupunktur kann dabei unterstützen, der Übelkeit entgegenzuwirken. Dein:e Gynäkolog:in kann dich beraten.
      • Falls du schon eine Hebamme oder einen Geburtshelfer gefunden hast, kannst du auch sie/ihn um Rat fragen.
      • Bei vermehrten Flüssigkeitsverlust solltest du auf eine ausreichende Zufuhr achten11

      Kann die Übelkeit meinem Baby schaden?

      Bitte mache dir keine Sorgen: Die normale Schwangerschaftsübelkeit ist für das Ungeborene nicht gefährlich.12  Im Falle anhaltend schlimmer Übelkeit solltest du deine:n Ärzt:in aufsuchen. Im Einzelfall kann es sinnvoll sein, in Absprache mit deinem Arzt:in einige Mineralstoffe und Vitamine zu supplementieren. Studien geben Hinweise darauf, dass die Gabe von Vitamin B6 die Beschwerden lindern kann.13 Ob eine Supplementierung von Vitamin B6 bei dir sinnvoll ist, besprichst du am besten mit deine:r behandelnden Ärzt:in.

      Was tun bei schwerer Schwangerschaftsübelkeit und Erbrechen?

      In den meisten Fällen verschwindet die morgendliche Übelkeit ganz, wenn sich dein Körper erstmal an die neuen Umstände gewöhnt hat. Bei den meisten Frauen hört die Übelkeit nach der 13. oder 14. Schwangerschaftswoche auf. Vereinzelt hält die Übelkeit länger oder die ganze Schwangerschaft über an.14

      Musst du dich mehrmals am Tag übergeben, kannst nichts mehr essen und trinken, nimmst ab und leidest an weiteren unangenehmen Begleiterscheinungen, solltest du ärztlichen Rat einholen. Diese extreme Form der Schwangerschaftsübelkeit nennt man „Hyperemesis gravidarum". 

      Unter der Hyperemesis gravidarum leiden zwischen 0,2 und 2 Prozent der Schwangeren ab der 4. bis 9. Schwangerschaftswoche.15 Als Risikofaktoren für diese übermäßige Übelkeit und starkes Erbrechen gelten Mehrlingsschwangerschaften, Übergewicht, Trophoblastenerkrankung, die erste Schwangerschaft sowie eine Hyperemesis gravidarum in einer vorangegangenen Schwangerschaft. Auch Stress in der Schwangerschaft oder Schilddrüsenerkrankungen werden mit der Hyperemesis Gravidarum in Verbindung gebracht.16

      In der Regel klingt die Übelkeit im Lauf der Zeit  wieder ab, es gilt also: Durchhalten! Nach der Geburt wirst du die wunderbare Belohnung dafür in den Armen halten! Und spätestens dann ist alles andere vergessen.

      Wie wird Hyperemesis gravidarum behandelt?

      Bei starker Übelkeit bzw. wenn die Übelkeit länger anhält und du nicht ausreichend Flüssigkeit und Nahrung bei dir behalten kannst, sodass du dehydrierst und Gewicht verlierst, kann eine Behandlung im Krankenhaus nötig sein. Dort bekommst du Infusionen, die deinen Flüssigkeitsverlust ausgleichen und dich mit wichtigen Nährstoffen versorgen, bis du wieder ausreichend Nahrung bei dir behalten kannst. Dazu kommt eine Behandlung mit Mitteln gegen Übelkeit. In seltenen Ausnahmefällen ist trotz dieser Maßnahmen keine schnelle Besserung der Übelkeit in Sicht. In diesem Fall wird auf die künstliche Ernährung zurückgegriffen, um die angemessene Versorgung von Mutter und Kind sicherzustellen.17

      1. Neeraja Kuruba (2021): Clinical Guideline for: The Management of Hyperemesis Gravidarum.Verfügbar unter: https://www.nnuh.nhs.uk/publication/download/hyperemesis-gravidarum-g6-v4#:~:text=Use%20regularly%20rather%20than%20PRN%20whilst%20vomiting.&text=Combinations%20of%20different%20drugs%20should,respond%20to%20a%20single%20antiemetic.&text=For%20women%20with%20persistent%20or,effective%20than%20an%20oral%20regimen. Zuletzt überprüft: 24.09.21
      2. Martin Smollich (2020): Ernährungspraxis Frauen und Männer. Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart, 1. Auflage
      3. Gadsby R, Barnie-Adshead AM, Jagger C: A prospective study of nausea and vomiting during pregnancy. Br J Gen Pract 1993; 43: 245–8. MEDLINE Verfügbar unter: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8373648/ Zuletzt überprüft: 24.09.2021
      4. Berger, R (2020) Hyperemesis gravidarum - übermäßige Schwangerschaftsübelkeit. Zuletzt abgerufen: 16.09.2021 URL: https://www.leading-medicine-guide.de/erkrankungen/schwangerschaft/hyperemesis-gravidarum
      5. Mylonas, I., Gingelmaier, A, Kainer, F. (2007) Nausea and vomiting in pregnancy. Dtsch Arztebl 2007; 104(25): A-1821 / B-1604 / C-1544 Verfügbar unter https://www.aerzteblatt.de/archiv/56117/Erbrechen-in-der-Schwangerschaft Zuletzt überprüft: 24.09.21
      6. Kazerooni T, Taallom M, Ghaderi AA: Helicobacter pylori seropositivity in patients with hyperemesis gravidarum. Int J Gynaecol Obstet 2002; 79: 217–20. MEDLINE Verfügbar unter: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12445985/ Zuletzt überprüft: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12445985/
      7. Unbekannter Autor (2018) Anzeichen einer Schwangerschaft & Schwangerschaftstest . Verfügbar unter: https://www.frauenaerzte-im-netz.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/schwangerschaftsanzeichen-schwangerschaftstest/ Zuletzt überprüft: 24.09.2021
      8. Unbekannter Autor (2018) Anzeichen einer Schwangerschaft & Schwangerschaftstest . Verfügbar unter: https://www.frauenaerzte-im-netz.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/schwangerschaftsanzeichen-schwangerschaftstest/ Zuletzt überprüft: 24.09.2021
      9. Martin Smollich (2020): Ernährungspraxis Frauen und Männer. Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart, 1. Auflage.
      10. Martin Smollich (2020): Ernährungspraxis Frauen und Männer. Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart, 1. Auflage.
      11. Martin Smollich (2020): Ernährungspraxis Frauen und Männer. Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart, 1. Auflage.
      12. Frank, D. (2019) Übelkeit in der Schwangerschaft: Das hilft. Verfügbar unter: https://www.apotheken-umschau.de/familie/schwangerschaft/beschwerden/uebelkeit-in-der-schwangerschaft-das-hilft-793079.html Zuletzt überprüft: 24.09.2021
      13. Sahakian V, Rouse D, Sipes S, Rose N, Niebyl J: Vitamin B6 is effective therapy for nausea and vomiting of pregnancy: a randomized, double-blind placebo-controlled study. Obstet Gynecol 1991; 78: 33–6. MEDLINE Verfügbar unter https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2047064/ Zuletzt überprüft: 24.09.2021
      14. Unbekannter Autor (2018) Anzeichen einer Schwangerschaft & Schwangerschaftstest . Verfügbar unter: https://www.frauenaerzte-im-netz.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/schwangerschaftsanzeichen-schwangerschaftstest/ Zuletzt überprüft: 24.09.2021
      15. Berger, R (2020) Hyperemesis gravidarum - übermäßige Schwangerschaftsübelkeit. Zuletzt abgerufen: 16.09.2021 URL: https://www.leading-medicine-guide.de/erkrankungen/schwangerschaft/hyperemesis-gravidarum
      16. Mylonas, I., Gingelmaier, A, Kainer, F. (2007) Nausea and vomiting in pregnancy. Dtsch Arztebl 2007; 104(25): A-1821 / B-1604 / C-1544 Verfügbar unter https://www.aerzteblatt.de/archiv/56117/Erbrechen-in-der-Schwangerschaft Zuletzt überprüft: 24.09.21
      17. Berger, R (2020) Hyperemesis gravidarum - übermäßige Schwangerschaftsübelkeit. Zuletzt abgerufen: 16.09.2021 URL: https://www.leading-medicine-guide.de/erkrankungen/schwangerschaft/hyperemesis-gravidarum

      Werde Mitglied im Aptaclub!

      Baby unter Tuch

      Jetzt im Aptaclub registrieren und Vorteile sichern!

      Registriere dich jetzt im Aptaclub und du erhältst:

      • Persönliche Newsletter: Speziell auf deine Schwangerschaftswoche oder den Entwicklungsstand deines Babys zugeschnitten!
      • 24/7 Erreichbarkeit
      • Exklusive Rabatte für unseren Online-Shop
      • Checklisten und praktische Ratschläge von der Geburtsvorbereitung bis zur Ernährung deines Babys!
      Jetzt registrieren

      Jetzt im Aptaclub registrieren und Vorteile sichern!

      Registriere dich jetzt im Aptaclub und du erhältst:

      • Persönliche Newsletter: Speziell auf deine Schwangerschaftswoche oder den Entwicklungsstand deines Babys zugeschnitten!
      • 24/7 Erreichbarkeit
      • Exklusive Rabatte für unseren Online-Shop
      • Checklisten und praktische Ratschläge von der Geburtsvorbereitung bis zur Ernährung deines Babys!

       

       
      Jetzt registrieren

      Das könnte dich auch interessieren: