Baby
      Tipps

      Abendroutine

      Kleines Immunsystem mit großen Träumen

      Auch Schlafen will gelernt sein. Doch mit etwas Unterstützung kann Ihr Baby lernen durchzuschlafen. Guter Schlaf ist wichtig für sein Wachstum und seine Entwicklung, insbesondere die seines Immunsystems, das maßgeblich in den ersten 3 Jahren reift.

      Tipps zum Ein- und Durchschlafen

      Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Durchschlafen ist, dass Ihr Baby lernt, sich selbst zu beruhigen und selbständig einzuschlafen.

      Dabei können Sie ihm mit einem Gute-Nacht-Ritual helfen, das jeden Abend möglichst gleich und zu festen Zeiten abläuft - es signalisiert Ihrem Baby, dass es Zeit fürs Bett ist.

      Dazu gehören die frische, trockene Windel, der Schlafanzug für die Nacht und das sanfte Abdunkeln des Schlafraums. Auch leise Schlaflieder oder Fingerspiele in ruhiger Atmosphäre können Teil der abendlichen Routine sein.

      Die letzte Mahlzeit am Abend sollte Ihr Baby mit wichtigen Nährstoffen versorgen, die es für eine gute Nacht benötigt. Am besten füttern Sie Ihr Baby jedoch nicht unmittelbar vor dem Hinlegen, damit es das Saugen der Milch nicht mit dem Einschlafen assoziiert.

      Noch mehr Tipps und Infos zum Thema Ein- und Durchschlafen finden Sie hier.

      Das Aptamil Abendfläschchen – ideal als letzte Mahlzeit am Abend

      Das Aptamil Abendfläschchen mit unserer weiterentwickelten Rezeptur sorgt nach der Stillzeit für eine altersgerechte Nährstoffversorgung und unterstützt das Immunsystem* Ihres Babys auch in der Nacht. Es enthält zudem zartschmelzende Reisflocken und eignet sich dadurch als letztes Fläschchen am Abend.

      * Die Vitamine C und D tragen auf natürliche Weise zu einem gesunden Immunsystem bei.

      Sie haben noch Fragen? Auch am Abend und in der Nacht sind unsere Aptaclub Elternservice-Expertinnen für Sie erreichbar!

      Das könnte Sie auch interessieren: