Geburt
      Geburt

      Was sollte unbedingt in meine Kliniktasche?

      Babys halten sich nicht immer an den geplanten Geburtstermin, weshalb eine optimale Vorbereitung wichtig ist. Ab dem 8. Schwangerschaftsmonat sollten Sie Ihre Kliniktasche bereitstehen haben. Manche Babys haben es plötzlich sehr eilig und warten mit ihrer Ankunft nicht auf den errechneten Geburtstermin. Sie werden dann froh sein, alles direkt griffbereit neben der Tür oder schon im Auto zu haben.

      Folgendes sollten Sie für Ihren Klinikaufenthalt packen:

      Kleidung und Pflege für Sie:

      • Morgen- oder Bademantel
      • 3 - 4 Nachthemden, Schlafanzüge oder T-Shirts, die sich vorne bis zum Bauchnabel aufknöpfen lassen und somit das Stillen erleichtern
      • 7 - 8 Baumwollslips
      • mind. 1 Still-BH
      • Warme, rutschfeste Socken
      • Hausschuhe
      • Waschlappen und Handtücher
      • Wasch- und Kosmetikartikel
      • Kleidung für den Nachhauseweg, die Ihnen im 5. oder 6. Monat gepasst hat
      • Toiletten- und Pflegeartikel (Zahnpasta, Zahnbürste, Lippenpflege, Duschgel, Hautcreme, evtl. Haargummi, Massageöl, Shampoo)
      • Jogginganzug oder -hose, bequeme Shirts
      • bei Kontaktlinsenträgerinnen: Brille nicht vergessen

      Für Ihr Baby:

      • 1-2 Bodys (Gr. 50 oder 56), eventuell langarm
      • 1-2 Strampler
      • Eventuell 1-2 Hosen und Pullover
      • 1 warme Haube (Winter) oder 1 leichte Kopfbedeckung (Sommer)
      • 1 dicke Jacke oder 1 Jäckchen (je nach Jahreszeit)
      • 1-2 Paar Söckchen (im Winter eventuell Fellschuhe oder dicke Socken)
      • Eine kleine, kuschelige Babydecke
      • Windel für Neugeborene
      • Feuchttücher
      • 1-2 Spuckwindeln
      • Für den Transport: Babyschale im Auto, Kinderwagen oder Tragetuch
      • Spieluhr oder Musik
      • Schnuller (wenn man diesen geben möchte)

      Denken Sie auch an die folgenden Dinge, wenn Sie das Haus in Richtung Klinik verlassen…

      • Dokumente: E-Card, Mutter-Kind-Pass, ggf. Nachweis über Zusatzversicherung, Personalausweis, Heiratsurkunde, bei unverheirateten Müttern die Geburtsurkunde
      • Handy oder Digitalkamera inkl. Ladekabel (für die ersten Babyfotos)

      Unser Tipp

      In manchen Spitälern können Sie Ihr Kind direkt anmelden lassen. Dafür benötigen Sie: Staatsbürgerschaftsnachweis, Meldezettel, ggf. Heiratsurkunde. Das erspart Ihnen den Weg auf das Standesamt.

      Hier mehr erfahren

      Werden Sie Mitglied im Aptaclub!

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Geschenk sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie:

      • Gratis Schnuffeltuch von Sigikid als Willkommensgeschenk 
      • Persönliche Newsletter: Speziell auf Ihre Schwangerschaftswoche oder den Entwicklungsstand Ihres Babys zugeschnitten!
      • 24/7 Experten Beratung
      • Checklisten und praktische Ratschläge von der Geburtsvorbereitung bis zur Ernährung Ihres Babys!
      Jetzt registrieren

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Geschenk sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie:

      • Gratis Schnuffeltuch von Sigikid als Willkommensgeschenk
      • Persönliche Newsletter: Speziell auf Ihre Schwangerschaftswoche oder den Entwicklungsstand Ihres Babys zugeschnitten!
      • 24/7 Experten Beratung
      • Checklisten und praktische Ratschläge von der Geburtsvorbereitung bis zur Ernährung Ihres Babys!
      Jetzt registrieren

      Das könnte Sie auch interessieren: